Podcast -Hier gibt’s Töne, wo gibt’s Ohren….?

Home  /  Podcast  /  Podcast -Hier gibt’s Töne, wo gibt’s Ohren….?

On Januar 9, 2015, Posted by , In Podcast, By ,, , With No Comments

Podcast -Hier gibt’s Töne, wo gibt’s Ohren….?

…sagte bereits 1926 Manfred Hinrich, ein deutscher Philosoph.

Podcasts sind vielen Internetnutzern vom Namen her bekannt und würden wohl in die Kategorie „Das ist so etwas mit Sprachaufnahmen“ eingeordnet werden. Da diese Aussage allerdings nicht ganz richtig ist, haben wir beschlossen die Sache mal ein wenig zu beleuchten.

Was ist ein Podcast und wie funktioniert er?

Ein Podcast ist im ersten Moment erst einmal eine über einen RSS-Feed abonnierbare Mediendatei die sowohl im Audio- als auch im Videoformat sein kann, indem der Urheber des Podcasts über ein bestimmtes Thema spricht und sich so im Web Gehör verschafft. 
Für gewöhnlich besteht ein Podcast aus mehreren Dateien die man Episoden nennt. Mit einem Abonnement bekommen Sie Ihre favorisierten Podcasts automatisch auf Ihr Smartphone, Computer oder MP3 Player. Voila, ist sehr bequem, stimmt`s? Hier gibt es mehr Informationen zum Thema Podcasts http://www.podcast.de/informieren/

Welchen Nutzen hat ein Podcast?

Auch wenn das jetzt relativ offensichtlich sein mag: Ein Podcast hat primär den Nutzen Zuhörer/Zuschauer zu erreichen, die den Podcast und die dadurch behandelte Thematik durch Empfehlungen an Freunde und Verwandte damit automatisch bekannter machen. Zumindest ist das der Fall, wenn alles nach Plan läuft. Wie wir persönlich finden, stellt sich jetzt allerdings die Frage, was man denn eigentlich so podcastet und diese Frage ist einerseits gut und andererseits sehr, sehr kniffelig.

Für wen und was eignet sich ein Podcast?

Die Antwort ist recht zweigeteilt: Für Jeden, der etwas in einem Format mitzuteilen hat, das sich weiter fasst, als lediglich über einen Beitrag.

Ein gutes Beispiel wäre zum Beispiel die Vermarktung von Produkten. Stellen Sie sich vor, Sie haben ein neues Handy, ein Shampoo, eine Duft- oder Modekollektion oder irgendetwas anderes erfunden und sind nun damit im Verkauf. Natürlich gibt es ein allgemeines F.A.Q. (Frequently asked questions) und/oder eine Gebrauchsanleitung. Und natürlich wird zumindest die Gebrauchsanleitung meistens mitgeliefert (sofern denn eine von Nöten ist) und das F.A.Q. ist im Internet auf der offiziellen Website zu finden.

Was allerdings ist mit all den Fragen und Antworten zu diesem innovativen, wundervollen Produkt die einfach weder in eine Gebrauchsanweisung noch in ein F.A.Q. passen? Was ist mit der Liebe zum Detail, eventuell den kleinen Spielereien und der Inspiration, die diesem Projekt erst das Leben eingehaucht haben? Wo und wann kommt so etwas zur Sprache? 
Ein Podcast wäre hier eine durchaus brauchbare Option. Über alles was man sorgfältig geplant hat, kann man stundenlang debattieren und philosophieren, es meistens bis ins kleinste Detail erklären. Und auch dafür, ist ein Podcast eine brauchbare Option. 
Auch für Sachen wie Unterrichtseinheiten, Trends jeglicher Art, Reiseberichte oder simple News über Ihr Unternehmen eignen sich Podcasts sehr gut.

Mehr Beispiele:

Uns fällt spontan ein Podcast für Zahnärzte ein. Beispielsweise möchte der Zahnarzt neue Patienten gewinnen. Er könnte dann verschiedene Podcasts über 2-3 Minuten erstellen. Die Zeit, die man zum Zähne putzen benötigt. Natürlich abgestimmt wahlweise für Kinder oder Erwachsene.

Wie wäre es mit einem Podcast für IT Unternehmen? Viele Kunden haben die tollsten Produkte von Ihnen und wissen gar nicht, was und wofür sie diese Produkte einsetzen können. In einem Podcast kann man die unterschiedlichsten Anwendungsmethoden und Szenarien vorstellen.

Auch einen ganz allgemeinen Podcast für ein Unternehmen kann Sinn machen. Man stellt sein Unternehmen vor, die Produkte, die Herangehensweise an Projekte, seine Mitarbeiter und Zahlen, Daten, Fakten.

Interessant sind auch Podcasts für Unternehmen aus dem Sport- und Freizeitbereich. Warum nicht mal einen Podcast speziell für Läufer zusammenstellen. Da die meisten sowieso immer ein Stöpsel im Ohr haben, warum dann nicht mal einen Erfahrungsbericht über einen Marathon den der Läufer dann während seinem Lauftraining hören kann.

Es gibt unzählige Beispiele und Ideen für die Umsetzung eines erfolgreichen Podcasts. Zusammenfassend ist ein Podcast das, was man selbst daraus macht. 
Also ist die Antwort am Ende doch ganz einfach: Ein Podcast eignet sich für jeden, der etwas zu sagen hat.

Wo kann man Podcasten?

Im Bezug auf Podcasting sind Seiten wie SoundcloudPodomatic, Podigee
Archive.Org  und Pod Wrangler von iTunes definitiv eine gute Anlaufstelle, da sie sowohl benutzerfreundlich als auch gut frequentiert sind.

Haben wir Sie zum Nachdenken angeregt? Teilen Sie uns doch Ihre Gedanken, Eindrücke oder Erfahrungen zum Thema Podcasting mit, wenn Sie mögen. Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.